XING

Facebook

Twitter

Instagram

Google+

Generelle Informationen

Kitzingen
Ausbildung Klosterheilkunde und Phytotherapie
neuer Kurs ab 25. November 2017!

Kitzingen
Aufbaukurs Klosterheilkunde & Phytotherapie
Kurs ab 9. Juni 2018
Für Absolventen der Ausbildung Klosterheilkunde bieten wir erstmalig einen Aufbaukurs an.

Kloster Oberzell
Fasten: Ein wiederentdeckter Weg zu Wohlbefinden und seelischem Gleichgewicht
Termine 2018 auf Anfrage

 

Aktuelle Publikationen und Medienberichte

Tobias Niedenthal, Johannes G. Mayer
"Drink before breakfast and vomit: Zur Geschichte von Hamamelis in Amerika und Europa." Z Phytother 2017; 38(03): 137-144 (Volltext hier)

Johannes G. Mayer
"Fachterminologie und Übersetzungsstil im Leipziger Drogenkompendium und im Gart der Gesundheit, den größten deutschsprachigen Kräuterbüchern des 15. Jahrhunderts."
In: Jörg Riecke (Hrsg): "Sprachgeschichte und Medizingeschichte: Texte – Termini – Interpretationen." DeGruyter 2017.

Johannes G. Mayer
"Arzneipflanze des Jahres 2017: Der Saathafer – Avena sativa." Z Phytother 2016; 37(06): 262-263 (Abstract hier)

Heike Will, Iris Eisenmann-Tappe
"Klostermedizin: Was steckt dahinter? Was hilft, was nicht?" Dtsch med Wochenschr 2016; 141(25): 1858-1862 (Abstract hier)

Johannes G. Mayer
"Von der Forschung zur Vermittlung – die Arbeit der Forschergruppe Klostermedizin" Z Phytother 2016; 37 - V37 (Abstract hier)

Tobias Niedenthal, Johannes G. Mayer, Christina Lee, Alvaro Acosta-Serrano
"Eine 1000 Jahre alte Rezeptur gegen multiresistente Keime." Z Phytother 2016; 37(05): 194-196 (Volltext hier)

Tobias Niedenthal, Johannes G. Mayer
"Dämon, Nutz- und Arzneipflanze: Zur Geschichte von Cannabis mit den jüngsten Entwicklungen." Z Phytother 2015; 36(05): 207-211 (Volltext hier)


Eine Auswahl aktueller Medienberichte mit und über die Forschergruppe Klostermedizin

"Der Vorkoster" (WDR), Oktober 2017
Zwiebeln und Knoblauch - vielschichtig, scharf und sehr gesund
"Sie sind die Powerknollen der deutschen Küche: Knoblauch, Zwiebeln und Lauch. Mit ihren unverkennbaren Aromen und dem süßlich-scharfen Geschmack dürfen sie in keinem herzhaften Gericht fehlen. Doch wie gesund sind Knoblauch, Zwiebeln und Lauch überhaupt?"
http://www1.wdr.de/fernsehen/der-vorkoster/sendungen/vk-zwiebeln-100.html
(im Video etwa Minute 33 bis 39)

"Gesundheit!" (BR), Oktober 2017
Weidenrinde statt Aspirin: Schmerzmittel aus der Natur
"Weidenrinde wird vor allem zur Linderung entzündlicher Schmerzen im Bewegungsapparat eingesetzt. Typische Anwendungsgebiete sind Kopfschmerzen, rheumatische Beschwerden, Arthritis, Rückenschmerzen und Fieber."
http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/gesundheit/themenuebersicht/heilkraft-der-natur/weidenrinde-aspirin-100.html
(älterer Filmbeitrag aus dem Archiv)

"Main-Post", Oktober 2017
Keine Landesgartenschau ohne den Bund Naturschutz
"Anwendung von Arzneipflanzen:
Eine geniale Ergänzung wird der Beitrag der Forschergruppe Klostermedizin unter der Leitung von Dr. Johannes Gottfried Mayer von den Universitäten Würzburg und Erlangen-Nürnberg sein. Die Forschergruppe wurde 1999 gegründet, um das Wissen und die Anwendung von Arzneipflanzen im Mittelalter systematisch zu erforschen.

Erforschen pflanzlicher Antibiotika:
Das Hauptthema des Auftritts Der Forschergruppe beim Bund Naturschutz auf dem Gartenschaugelände sind Pflanzliche Antibiotika, ein Thema, das nach Auskunft des Forscherteams immer größere Bedeutung haben wird, weil die Resistenz von Keimen gegen die klassischen Antibiotika rasant zunimmt.
Die Forschergruppe plant regelmäßige halbstündige Führungen zu Ihren Pflanzenbeeten."
http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Antibiotika-Schmetterlinge;art735,9767481

Universität Würzburg, Oktober 2017
Andorn ist Arzneipflanze des Jahres
"Seit 1999 kürt der 'Studienkreis Entwicklungsgeschichte der Arzneipflanzenkunde' an der Universität Würzburg die Arzneipflanze des Jahres. Für 2018 wurde der Andorn (Marrubium vulgare) ausgesucht – ein Gewächs, das außerhalb von Fachkreisen fast unbekannt ist.
'Dabei gehörte es früher zu den wichtigsten Arzneipflanzen Europas und ist auch aktuell keineswegs aus der Heilkunde verschwunden', teilt der Studienkreis mit."
http://www.presse.uni-wuerzburg.de/aktuell/einblick/single/news/andorn_ist_arzneipflanze_des_jahres/

"Öko-Test", September 2017
18 Babytees im Test
"Fenchel kann so einiges, wenn man den Gesundheitsseiten im Internet Glauben schenken will. So könne die Heilpflanze leichte Krämpfe lindern, Schleim lösen sowie Bakterien und Pilze in ihrem Wachstum hemmen.
Und wenn das für Fenchel gilt, dann doch bestimmt auch für den entsprechenden Tee. Aber da wird es knifflig. Denn die Studienlage ist äußert dünn bis gar nicht vorhanden.
Dr. Johannes Mayer, Leiter der an der Universität Würzburg gegründeten Forschergruppe Klostermedizin, sieht das Problem vor allem darin, dass die Finanzierung solcher Studien fehle. Mit Tee ließen sich keine großen Gewinne erzielen."
https://www.oekotest.de/kinder-familie/18-Babytees-im-Test_110061_1.html

"katholisch.de", September 2017
Kräuterkunde nach Hildegard: Heilsam bis giftig
"Ihr Rezept für Hustensaft wirkt, schmeckt aber bitter, weiß Medizinhistoriker Johannes Gottfried Mayer aus eigener Erfahrung. Von anderen Vorschlägen Hildegard von Bingens lässt er lieber die Finger."
http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/krauterkunde-nach-hildegard-heilsam-bis-giftig

"Querbeet" (BR), Juli 2017
Arzneipflanze des Jahres 2017: Hafer
"Wir haben die heutige Querbeet-Sendung den Pflanzen des Jahres 2017 gewidmet. So geht’s in der Moderation um die Arzneipflanze des Jahres, den Hafer. Gemeinsam mit Dr. Johannes Mayer von der Forschergruppe Klostermedizin nimmt Sabrina Nitsche im Freilandmuseum Bad Windsheim das wirkungsvolle Süßgras näher unter die Lupe."
http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/querbeet/querbeet-sabrina-hafer-100.html

"Saarbrücker Zeitung", Juni 2017
Kräutertage: Von der Heilkraft heimischer Pflanzen
"Mit einem Schaumbergdudler und einem Vortrag über Bäume als Arzneipflanzen wurden in Tholey die Kräutertage eröffnet.
Dr. Johannes Gottfried Mayer von der Forschergruppe Klostermedizin war bei hochsommerlichen Temperaturen aus Würzburg angereist, um heimische und ferne Bäume in ein neues Licht zu stellen. Der Medizinhistoriker und Literaturwissenschaftler referierte bereits zum dritten Mal bei den Tholeyer Kräutertagen über seine Forschungsschwerpunkte."
https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/stwendel/tholey/von-der-heilkraft-heimischer-pflanzen_aid-2404278

"Spektrum", Februar 2017
Mittelaltermedizin: Mit Ochsengalle und Knoblauch gegen Keime
"Neben allerlei Hokuspokus enthalten mittelalterliche Schriften auch Rezepte, deren Wirkung mit modernen Medikamenten vergleichbar ist. Ihre Identifikation steht jedoch erst ganz am Anfang."
http://www.spektrum.de/news/mit-ochsengalle-und-knoblauch-gegen-keime/1436914

"Visite" (NDR), Januar 2017
Mit Hafer Diabetes und Hautleiden lindern
"Hafer ist die Arzneipflanze des Jahres 2017. Das Getreide kann bei Diabetes den Zuckerstoffwechsel verbessern und Hautleiden wie Schuppenflechte und Neurodermitis lindern."
http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Mit-Hafer-Diabetes-und-Hautleiden-lindern,hafer102.html

"Doc Esser" (WDR), Januar 2017
Grippe und Erkältung
"Und Doc Esser geht sogar ins Kloster. Dort lässt sich der Schulmediziner in die Geheimnisse zu jahrtausendealtem Wissen über Heilpflanzen einweihen."
http://www1.wdr.de/fernsehen/doc-esser/doc-esser-grippe-erkaeltung-102.html

"Main-Post", November 2016
Antibiotika-Tag: 1000 Jahre alte Rezeptur gegen Klinikkeime?
"Es ist immer wieder mit Erstaunen festzustellen, dass manche scheinbar verrückte Zusammenstellung der Ingredienzien, bei genauerer Überlegung oder im Versuch doch Sinn machen. Das gilt gerade auch für diese Augensalbe."
http://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Antibiotika-Infektionskrankheiten-Knoblauch-Lauch-Medizinhistoriker-Mikrobiologen-Mittelalter-500-1419;art735,9420095

"Querbeet" (BR), November 2016
Kümmel: Arzneipflanze des Jahres
"Schon in der Steinzeit wurde er genutzt, im Mittelalter fehlte er in keinem Kräuterbuch und auch heute noch gehört er zu den bekanntesten Heilpflanzen – der Kümmel. Anbauen lässt er sich in fast jedem Garten."
http://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/querbeet/03-kuemmel-heilpflanze-des-jahres-2016-100.html

 

 

Forschergruppe Klostermedizin

 

 

Go to top